FlexPro – bei Liebherr im technischen Versuch täglich im Einsatz

24.03.2017

Seit über 60 Jahren steht Liebherr für eine breite Palette anspruchsvoller Produkte und Leistungen. Im Werk Ehingen werden u. a. Mobilkrane entwickelt und produziert. Dabei reicht die Palette vom 35-Tonner bis zum Schwerlastkran mit 1.200 Tonnen. Martin Sauter, Abteilung technischer Versuch, berichtet von seiner Arbeit mit FlexPro:

"Seit Anfang 2010 arbeiten wir mit FlexPro, damals noch Version 8 als Netzwerklizenz mit drei Sitzen. Seitdem ist FlexPro täglich im Einsatz und wurde von Update zu Update immer besser und zuverlässiger. FP wird mittlerweile auch vereinzelt in anderen Abteilungen benutzt, was durch die Netzwerklizenzierung problemlos möglich ist.
Der Support reagiert i.d.R. innerhalb eines Tages. Bugs und Verbesserungswünsche werden - wenn möglich - zeitnah umgesetzt und mit dem Erscheinen der Wartungsrelease erfolgt eine automatische Rückmeldung, ob die Änderung bereits implementiert ist.
Hauptsächlich arbeiten wir mit normalen Zeit- oder XY-Diagrammen. Häufig wird auch FPScript verwendet, um Statistiken zu erstellen oder wiederkehrende Auswertungen zu automatisieren. Je nach Anwendungsfall arbeiten wir auch mit den Zusatzmodulen Signal-, Spektralanalyse, Filter, Statistik, Zählverfahren und Akustik. Unsere Standardformate .bin und .mdf sowie viele weitere Formate werden von FlexPro standardmäßig unterstützt. Sehr hilfreich ist auch, dass außer den eigentlichen Messkanälen auch Kommentare zur Messung, Eigenschaften der einzelnen Kanäle sowie spezielle Versuchsparameter mit eingelesen werden können. Für spezielle Messgeräte, welche Messdaten im ASCII-Format exportieren, können eigene Importvorlagen mittels des Textdatenimport-Assistenten erstellt werden."

Share article or send as email: