FlexPro 2017 – Wartungsrelease 11.0.13

18.06.2018

Mit neuen Importfiltern und höherer Performance sind eine ganze Reihe von neuen Features umgesetzt worden. Den FlexPro Usern mit Abo oder Maintenance-Vertrag stehen diese wie immer ohne zusätzliche Kosten zur Verfügung.

Neue Leistungsmerkmale und Verbesserungen

  • Die Kartendarstellung unterstützt nun auch Einzelwerte und komplexe GPS Koordinaten.
  • Erzeugen von Listen in FPScript funktioniert nun auch für den Fall, dass die Datensätze aus unterschiedlichen Ordnern den gleichen Namen besitzen.
  • Die FPScript-Funktion ArcTan2 kann nun auch Listen verarbeiten.
  • Die Performance der Projektdatenbank wurde für Ordner mit sehr vielen Objekten optimiert.
  • Die Option "Dynamische Achsen und Kurvenzüge" des Diagrammassistenten funktioniert nun auch in dem Fall, dass die Daten nicht als Liste vorliegen.
  • Das Dialogfeld "Registrieren" zeigt nun einen Hyperlink auf die Datenschutzerklärung von Weisang.
  • Wenn eine Berechnung während der Indizierung externer Daten einen Fehler liefert, dann wird dieser nun in der Logdatei aufgezeichnet, sofern eine eingerichtet ist.
  • Die Datenabfrage liefert nun die Werte von Berechnungen mit Einheit sofern die Einheiten der abgefragten Berechnungen übereinstimmen.
  • Die Datenabfrage bietet nun beim Suchkriterium "Objekttyp" auch Objekttypen zur Auswahl an, die gerade nicht im Index vorhanden sind.

Neue und erweiterte Importfilter

  • Neuer Datenimport für AVL IFile-Dateien.
  • FlexPro unterstützt nun Dewetron DMD-Dateien der Version 2.6.
  • Der Importfilter für Dewetron-Dateien unterstützt nun auch Daten von Oxygen 3.0.
  • Der Importfilter für Dewesoft-Dateien unterstützt nun auch Daten von Dewesoft X3.
  • Der Importfilter für Yokogawa-Dateien unterstützt nun auch Daten des DL350 ScopeCorder.
  • Der Importfilter der Tektronix-Dateien importiert nun auch die Zeitstempel der einzelnen Frames in der Datei.
  • Der Importfilter für HIOKI -Dateien unterstützt nun auch Daten der Geräte MR6000, MR8827, MR8740 und MR8741.
  • Der Importfilter für MDF4 Dateien unterstützt nun auch Daten mit Elementen vom Typ "CN template".

Share article or send as email: