Trend Erweiterung / Nullstrellen

SupportCommunity General Trend Erweiterung / Nullstrellen

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #12656

    Hallo,

    ich habe mehrere Signale von denen ich die Nullstellen berechnen möchte.
    Es handelt sich hierbei um lineare und nichtlineare Signale.
    Gibt es eine Funktion in Flexpro um Nullstellen von Signalen (oder von Analyseobjekten) zu bestimmen?

    Weiterhin möchte ich einige Signale erweitern. Ich habe es versucht, indem ich den Trend der Signale bestimmt habe und habe dann versucht eine Verlängerung nach dem Trend durchführen. Dies schlug leider fehl.
    Gibt es eine Möglichkeit Signale zu verlängern?

    Mit freundlichen Grüßen

    #8319

    Hallo,

    ich habe mehrere Signale von denen ich die Nullstellen berechnen möchte.
    Es handelt sich hierbei um lineare und nichtlineare Signale.
    Gibt es eine Funktion in Flexpro um Nullstellen von Signalen (oder von Analyseobjekten) zu bestimmen?

    Weiterhin möchte ich einige Signale erweitern. Ich habe es versucht, indem ich den Trend der Signale bestimmt habe und habe dann versucht eine Verlängerung nach dem Trend durchführen. Dies schlug leider fehl.
    Gibt es eine Möglichkeit Signale zu verlängern?

    Mit freundlichen Grüßen

    #9067
    Bernhard KantzBernhard Kantz
    Moderator

    Zero points:
    You can calculate the zero points with the Event Isolation Analysis Object. Choose the event Level crossing and the level 0.

    Extension of a signal:
    For this purpose FlexPro7 offers the linear or the nonlinear curve fitting. With these analysis objects or these FPScript functions (Approximation, NonLinCurveFit) you can calculate the parameter values of a chosen linear/nonlinear model. With the model and the model parameter values you can create a new signal with more X-values.

    Example with a linear model:

    
    Dim s, c, x
    s = Signal(Sin(2. * PI * 1.00000000000000 * (1000, 0.000000000000000, 0.0005)), (1000, 0.000000000000000, 0.0005))
    c = Approximation(s, APPROX_C + APPROX_X + APPROX_SIN + APPROX_COS)
    x = (NumberOfElements(s) * 2, s.X[0], Increment(s))
    Signal(c[0]  + c[1] * (x) + c[2] * sin(x) + c[3] * cos(x), x)
    

    Support@weisang.com

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.