Ungültige Werte

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Formel > FPScript > Ungültige Werte

Ungültige Werte

32- und 64-Bit Fließkommazahlen, Kalenderzeiten und Zeitspannen können den Wert "Ungültig" haben. Solche ungültigen Werte können z. B. Ausreißer in einer Datenreihe darstellen.

Rechenoperationen, wie z. B. Addition oder Multiplikation mit ungültigen Werten ergeben ein ungültiges Ergebnis.

Alle Vergleichsoperationen liefern FALSE, wenn einer der Operanden ungültig ist. Die Vergleichsoperatoren 'ist gleich', 'ist größer oder gleich' und 'ist kleiner oder gleich' liefern jedoch TRUE, wenn beide Operanden ungültig sind.

Bei der Analyse von Datensätzen, die ungültige Werte enthalten, werden diese weitestgehend ignoriert. Diese werden z. B. bei einer Mittelwertbildung außer Acht gelassen.

Manche Algorithmen haben aufgrund ihrer Struktur die Eigenschaft, das Ungültig-Attribut zu streuen. Wenn Sie z. B. eine FFT eines Zeitsignals mit ungültigen Werten berechnen, ist das Ergebnis praktisch vollständig ungültig. Solche Verfahren sollten Sie nicht auf Datensätze mit ungültigen Werten anwenden.

Den Wert "Ungültig" können Sie in Formeln oder beim Editieren von Datensätzen über ein ? darstellen:

Konstante

Wert

?s

ungültige 32-Bit Fließkommazahl

? oder ?L

ungültige 64-Bit Fließkommazahl

? V

ungültige 64-Bit Fließkommagröße mit der Einheit V

'?.?.?' oder '?/?/?'

ungültiger Kalenderzeitwert

'?:?:?' oder '?:?:?:?'

ungültiger Zeitspannenwert

Mit den Cursor können Sie die Werte unter dem aktiven Cursor oder den gesamten Bereich zwischen den Cursor ungültig setzen. Verwenden Sie diese Möglichkeiten z. B., um Ausreißer in einem gemessenen Signal als ungültig zu markieren.

Mittels des Analyseobjektes Signalkorrektur *, können Sie ungültige Werte aus Datensätzen entfernen oder interpolieren.

Mittels der Funktionen SearchVoidValues *, ValuesInInterval *, können Sie nach ungültigen Werte in einem Datensatz suchen.

* In FlexPro View nicht verfügbar.

Share article or send as email:

You might be interested in these articles