Tipps für die Aufzeichnung eines Makros

07.02.2018
 Automatisierung von Abläufen > Erstellen und Verwenden von Makros > Tipps für die Aufzeichnung eines Makros

Tipps für die Aufzeichnung eines Makros

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Automatisierung von Abläufen > Erstellen und Verwenden von Makros >

Tipps für die Aufzeichnung eines Makros

Planen Sie die Schritte und Befehle, die das Makro durchführen soll, bevor Sie ein Makro aufzeichnen bzw. schreiben. Unterläuft Ihnen bei der Aufzeichnung eines Makros ein Fehler, werden die durchgeführten Korrekturen ebenfalls aufgezeichnet. Wenn Sie FlexPro Professional oder FlexPro Developer Suite verwenden, können Sie das Makro später bearbeiten und unnötigerweise aufgezeichnete Schritte entfernen.

Versuchen Sie, vorausschauend zu arbeiten. Umfasst das Makro z. B. einen Befehl zum Schließen der Projektdatenbank, wird ein Hinweis angezeigt mit der Aufforderung, die Projektdatenbank zu speichern, wenn diese nichtgespeicherte Änderungen enthält. Um die Anzeige dieser Meldung zu verhindern, zeichnen Sie den Vorgang des Speicherns und anschließenden Schließens einer Projektdatenbank auf.

Wenn Sie das aufgezeichnete Makro auch in anderen Projektdatenbanken verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass das Makro nicht von dem Inhalt der aktuellen Projektdatenbank abhängt.

Wenn Sie ein bestimmtes Makro sehr häufig benutzen, weisen Sie ihm eine Menübandschaltfläche oder eine Tastenkombination zu. Auf diese Weise können Sie das Makro ausführen, ohne das Dialogfeld Makros zu öffnen.

Share article or send as email:

You might be interested in these articles