IRFFTn (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Spektralanalyse > IRFFTn

IRFFTn (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Spektralanalyse >

IRFFTn (FPScript)

Berechnet die reelle inverse Fourier-Transformation des Argumentes.

Syntax

IRFFTn(Spectrum [ , Unfold = TRUE ])

 

Die Syntax der IRFFTn-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Spectrum

Die komplexen Fourier-Reihe, welche in ein reelles Ergebnis rücktransformiert werden soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Datenreihe, Datenmatrix, Signal und Signalreihe. Es sind alle komplexen Datentypen erlaubt.

Für die X-Komponente gelten zusätzliche Beschränkungen. Die Werte müssen einen konstanten Abstand ungleich Null haben.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

Unfold

Der Wert TRUE gibt an, dass die positiven und negativen Spektralkomponenten in Spectrum überlagert vorliegen. In diesem Fall werden alle Koeffizienten außer dem ersten vor der Rücktransformation mit einem Faktor 0,5 multipliziert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert TRUE gesetzt.

Anmerkungen

Spectrum muss die Transformierte eines reellen Zeitsignals sein, d. h. darf nur die positiven Frequenzen enthalten. Wenn das Spektrum, welches Sie rücktransformieren möchten, von einem komplexen Zeitsignal stammt, dann müssen Sie die IFFTn-Funktion verwenden. Weitere Information finden Sie unter FFTn-Funktion. Wenn Spectrum ein Signal oder eine Signalreihe mit den Frequenzen in der X-Komponente ist, dann werden diese in die entsprechenden Zeiten umgerechnet.

Verfügbarkeit

FlexPro Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

Dim fft = FFTn(Signal(Sin(2. * PI * 25 * (1000, 0, 0.001)), (1000, 0, 0.001)))
IRFFTn(fft)

Berechnet die reelle inverse Fourier-Transformation eines Spektrums. Dies ist ein Sinussignal mit der Frequenz 25 Hz.

Siehe auch

ApplyWindow-Funktion

DataWindow-Funktion

FFTn-Funktion

FourierSpectrum-Funktion

IFFTn-Funktion

VarWindow-Funktion

Option Spektralanalyse

Bewertungsfenster

Fourier-Spektralanalyse

Share article or send as email:

You might be interested in these articles