Arguments-Anweisung (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Anweisungen > Sonstige > Arguments

Arguments-Anweisung (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Anweisungen > Sonstige >

Arguments-Anweisung (FPScript)

Deklariert Argumente für eine Formel.

Syntax

Arguments Name1[, Name2]...

Die Namen der Argumente werden durch Kommata getrennt angegeben.

Bemerkungen

Die Arguments-Anweisung muss die erste Anweisung in einer Formel sein. Durch die Arguments-Anweisung wird die Formel zur Funktion und muss beim Aufruf mit einer Argumentliste versehen werden. Beim Aufruf der Funktion werden die Werte der Argumentliste den Argumenten der Funktion zugewiesen. Sie müssen nicht alle Argumente beim Aufruf spezifizieren, d. h. die Argumentliste, die Sie beim Aufruf angeben, kann kürzer sein, oder Sie können Argumente innerhalb der Liste weglassen. Argumente, für die Sie keinen Wert übergeben, erhalten dann den Datentyp Leer.

Verfügbarkeit

FlexPro View, Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

Arguments Data, Norm

If Norm == Empty Then

    Norm = 1

End

Norm * Data / Maximum(Data)

Definiert eine Funktion, z. B. mit Namen "Normalize" zur Normierung eines Datensatzes.

Normalize(Signal, 100)

Normiert ein Signal auf den Wert 100.

Normalize(Signal)

Normiert ein Signal auf den Wert 1.

 

Siehe auch

FPScript-Funktionen

Pfadnamen

Share article or send as email:

You might be interested in these articles