Excel-Daten analysieren und präsentieren

07.02.2018
 Daten verwalten > Excel-Tabelle > Arbeiten mit Excel-Datenverknüpfungen > Excel-Daten analysieren und präsentieren

Excel-Daten analysieren und präsentieren

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten verwalten > Excel-Tabelle > Arbeiten mit Excel-Datenverknüpfungen >

Excel-Daten analysieren und präsentieren

Sie können Zellbereiche auch direkt analysieren und präsentieren, indem Sie ein FlexPro-Analyseobjekt bzw. ein Diagramm oder eine Tabelle anlegen. FlexPro erstellt dann in einem Zwischenschritt die benötigten Excel-Datenverknüpfungen:

1.Markieren Sie in der Excel-Arbeitsmappe einen Zellbereich, dessen Daten Sie analysieren oder visualisieren möchten. Falls sich über den Daten eine Titelzeile mit den Spaltennamen und ggf. angehängten physikalischen Einheiten befindet, sollten Sie diese mit markieren.

2.Wählen Sie auf der Registerkarte Einfügen des Menübands von FlexPro den Typ des neu anzulegenden Objektes aus.

3.Es erscheint ein Dialogfeld, in dem Sie angeben können, wie die Excel-Datenverknüpfungen erstellt werden sollen.

4.Prüfen Sie alle Einstellungen und fordern Sie ggf. weitere Hilfe im Dialogfeld an.

5.Bestätigen Sie mit OK. Ein Objekt des gewählten Typs wird im angezeigten Ordner angelegt, ggf. wird zuvor ein Assistent angezeigt, der Sie bei der Festlegung der Objekteigenschaften unterstützt.

Siehe auch

Excel-Datenverknüpfung

Excel-Arbeitsmappe

Share article or send as email:

You might be interested in these articles