CosHyp (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Trigonometrie > CosHyp

CosHyp (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Trigonometrie >

CosHyp (FPScript)

Berechnet den hyperbolischen Kosinus einer Zahl.

Syntax

CosHyp(Number)

 

Die Syntax der CosHyp-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Number

Die reelle oder komplexe Zahl, deren hyperbolischer Cosinus berechnet wird.

Es sind alle Datenstrukturen erlaubt. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt.

Anmerkungen

Das Ergebnis hat die gleiche Struktur wie das Argument Number, ggf. erfolgt die Berechnung elementweise.

Das Ergebnis hat die Einheit 1, sofern Number einheitenbehaftet ist und ansonsten keine Einheit.

Für ein reelles Argument wird die reelle hyperbolische Kosinusfunktion berechnet. Das Ergebnis hat dann den Datentyp 64-Bit Fließkommazahl. Folgende Grafik zeigt den Verlauf der Funktion:

Ist Number komplex, dann wird die komplexe hyperbolische Kosinusfunktion berechnet, welche wie folgt definiert werden kann:

(Exp(

Das Ergebnis hat dann den Datentyp komplexe 64-Bit Fließkommazahl. Folgende Grafik zeigt den Betragsverlauf der Funktion:

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

Verfügbarkeit

FlexPro Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

CosHyp(0)

Ergibt 0.

 
Dim x
x = Series(-3, 3, 0.1)
Signal(CosHyp(x), x)
 

Berechnet ein Signal mit dem Kurvenverlauf im Intervall [-3, 3].

Siehe auch

ArcCos-Funktion

ArcSin-Funktion

ArcTan-Funktion

ArcTan2-Funktion

Cos-Funktion

Sin-Funktion

SinHyp-Funktion

Tan-Funktion

TanHyp-Funktion

Share article or send as email:

You might be interested in these articles