ConcatenateList (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenmanipulationen > ConcatenateList

ConcatenateList (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenmanipulationen >

ConcatenateList (FPScript)

Verkettet alle Elemente einer Liste zu einer Datenreihe oder einem Signal.

Syntax

ConcatenateList(List, [ CalendarTime = TRUE ] [ , ShiftXValues = FALSE ])

 

Die Syntax der ConcatenateList-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

List

Die Liste, deren Elemente verkettet werden sollen. Alle Elemente müssen entweder Einzelwerte, Signale, Raumkurven oder Datenreihen sein.

Erlaubte Datenstrukturen sind Liste. Es sind alle Datentypen erlaubt.

CalendarTime

TRUE, wenn Zeitwerte vor dem Verketten in Absolutzeit gewandelt werden sollen.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert TRUE gesetzt.

ShiftXValues

TRUE, wenn die X-Werte von anzuhängenden Signalen so verschoben werden sollen, dass diese lückenlos an die des jeweiligen Vorgängers anschließen.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert FALSE gesetzt.

Anmerkungen

Wenn ShiftXValues auf TRUE gesetzt wird, dann werden die X-Werte der anzuhängenden Datensätze so verschoben, dass eine aufsteigende Reihe ohne Sprünge entsteht. Der erste Wert des anzuhängenden Datensatzes entspricht dann dem letzten Wert des Vorgängers plus der Differenz zwischen letztem und vorletztem Wert. Wenn die Listenelemente Datenreihen sind, wird dieses Argument ignoriert. Wenn CalendarTime auf TRUE gesetzt oder weggelassen wird, dann wird, sofern in den Kopfdaten der Listenelemente vorhanden, der Zeitstempel auf die numerischen Daten addiert, um diese in den Datentyp Kalenderzeit zu wandeln. Falls die Daten einheitenbehaftet sind, muss dann eine Einheit mit der SI-Dimension Zeit vorliegen. Wenn nicht in Kalenderzeit gewandelt wird, dann müssen die Einheiten der zu verkettenden Daten exakt identisch sein.

Verfügbarkeit

FlexPro Standard, Professional, Developer Suite

Siehe auch

List-Funktion

ListToSeries-Funktion

Datenstrukturen

Verkettungsoperator

Listenoperator

Listenelementoperator

Share article or send as email:

You might be interested in these articles