ChangeDataType (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenmanipulationen > ChangeDataType

ChangeDataType (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenmanipulationen >

ChangeDataType (FPScript)

Konvertiert den Typ eines Datensatzes.

Syntax

ChangeDataType(DataSet, DataType)

 

Die Syntax der ChangeDataType-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

DataSet

Der Datensatz, dessen Datentyp konvertiert werden soll.

Es sind alle Datenstrukturen erlaubt. Es sind alle Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

DataType

Gibt den Zieldatentyp für die Konvertierung an.

Das Argument DataType kann folgende Werte haben:

Konstante

Bedeutung

TYPE_BOOLEAN

Datentyp-Code für Wahrheitswert.

TYPE_INTEGER16

Datentyp-Code für 16-Bit Ganzzahl

TYPE_INTEGER32

Datentyp-Code für 32-Bit Ganzzahl

TYPE_INTEGER64

Datentyp-Code für 64-Bit Ganzzahl

TYPE_FLOATINGPOINT32

Datentyp-Code für 32-Bit Fließkommazahl

TYPE_FLOATINGPOINT64

Datentyp-Code für 64-Bit Fließkommazahl

TYPE_COMPLEXINTEGER16

Datentyp-Code für komplexe 16-Bit Ganzzahl

TYPE_COMPLEXINTEGER32

Datentyp-Code für komplexe 32-Bit Ganzzahl

TYPE_COMPLEXINTEGER64

Datentyp-Code für komplexe 64-Bit Ganzzahl

TYPE_COMPLEXFLOATINGPOINT32

Datentyp-Code für komplexe 32-Bit Fließkommazahl

TYPE_COMPLEXFLOATINGPOINT64

Datentyp-Code für komplexe 64-Bit Fließkommazahl

TYPE_STRING

Datentyp-Code für Zeichenkette

TYPE_CALENDARTIME

Datentyp-Code für Kalenderzeit

TYPE_TIMESPAN

Datentyp-Code für Zeitspanne

Anmerkungen

Ist DataSet eine Datenreihe oder eine Datenmatrix, erfolgt die Typkonvertierung elementweise und das Ergebnis ist wieder eine Datenreihe bzw. eine Datenmatrix. Wenn ein Signal, eine Signalreihe oder eine Raumkurve konvertiert wird, wird nur die Y-Komponente betrachtet. Das Ergebnis erhält dann die unveränderte X- und ggf. Z-Komponente von DataSet.

Der Wahrheitswert TRUE ergibt den Wert 1 und FALSE ergibt den Wert 0. Der Operator kann auf alle reellen und komplexen Datentypen, sowie auf Kalenderzeiten, Zeitspannen und Zeichenketten angewandt werden. Bei der Wandlung komplexer Datentypen in reelle Datentypen erfolgt eine Betragsbildung. Bei der Konvertierung von Zeichenketten wird das in Windows eingestellte länderspezifische Dezimalzeichen verwendet. Der Typ Leer ergibt 0.

Verfügbarkeit

FlexPro Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

ChangeDataType(1.7, TYPE_INTEGER64)

Ergibt 1L. Der Wert wird bei der Konvertierung abgerundet.

ChangeDataType(2 Pi, TYPE_INTEGER32)

Ergibt 6. Der Wert wird vor der Konvertierung in die Einheit "1" transformiert.

ChangeDataType((2, 2), TYPE_FLOATINGPOINT64)

Ergibt 2.82842712474619. Das Ergebnis ist die Wurzel von acht. Dies ist der Betrag der komplexen Zahl.

ChangeDataType(3, TYPE_BOOLEAN)

Ergibt TRUE. Alle Werte außer Null ergeben TRUE.

Siehe auch

DataType-Funktion

Datentypen

Boolean-Operator

Integer16-Operator

Integer32-Operator

Integer64-Operator

FloatingPoint32-Operator

FloatingPoint64-Operator

ComplexInteger16-Operator

ComplexInteger32-Operator

ComplexFloatingPoint32-Operator

ComplexFloatingPoint64-Operator

String-Operator

CalendarTime-Operator

TimeSpan-Operator

Share article or send as email:

You might be interested in these articles