Neues in FlexPro 2017

07.02.2018
 Einführung > Neues in FlexPro 2017

Neues in FlexPro 2017

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Einführung >

Neues in FlexPro 2017

Eine komplett neu gestaltete Oberfläche mit dem von Microsoft Office her bekannten Menüband, Zugriff auf Datenarchive im Team durch Client/Server-basierte Indizierung, Diagramme und Tabellen mit dynamischer Anzahl Kurvenzügen bzw. Spalten und eine verbesserte Gestaltung von Diagrammen und Tabellen. Diese und weitere Neuerungen in FlexPro 2017 werden im Folgenden detailliert dargestellt. Klicken Sie auf die hervorgehobenen Punkte, um zusätzliche Informationen abzurufen.

Neues im Bereich der Bedienoberfläche und der FlexPro Projektdatenbank

Menüband

Datenindizierung im Client-/Server-Betrieb

Verbesserungen an der Datenindizierung

Neue Import- und Exportmöglichkeiten

Verwendung des Tausendertrennzeichens steuern

Verbessertes Einfügen von Textdaten aus der Zwischenablage in die Objektliste oder die Datenansicht

Neues im Bereich der Präsentation

Spaltentabelle mit vielen neuen Möglichkeiten

Zellentabelle mit verbesserter Formatierung

Diagramme

Text

Allgemein

Neues im Bereich der Analyse

Formel-Vorlagen

Erweitertes Analyseobjekt Zeitfilter

Erweitertes Analyseobjekt Stoßspektrum

Neues Analyseobjekt Momentangröße

Allgemein

Datencursor

Datensatzname in Cursormarken anzeigen

Ändern der Schriftgröße des Koordinatenfensters

Aktivieren eines Cursors im Koordinatenfenster

Verbesserte Beschriftung von Bemaßungslinien

Vereinfachtes Kopieren von Marken, Werten und Bereichen

FPScript-Programmiersprache

Neue FPScript-Funktionen

Erweiterungen an bestehenden FPScript-Funktionen und Operatoren

Siehe auch

Neue Features des Objektmodells von FlexPro 2017

Share article or send as email:

You might be interested in these articles