Time (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Kalenderzeit > Time

Time (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Kalenderzeit >

Time (FPScript)

Die Funktion rechnet einen Lokalzeitpunkt in einen Kalenderzeitwert um. Es muss nur die Uhrzeit angegeben werden. Tag, Monat und Jahr werden durch die Systemzeit ergänzt.

Syntax

Time(Hour, Minute, Second)

 

Die Syntax der Time-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Hour

Ist die Stunde des Datums.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle reellen Datentypen erlaubt. Das Argument wird auf die Einheit h transformiert.

Minute

Ist die Minute des Datums.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle reellen Datentypen erlaubt. Das Argument wird auf die Einheit min transformiert.

Second

Ist die Sekunde des Datums.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle reellen Datentypen erlaubt. Das Argument wird auf die Einheit s transformiert.

Anmerkungen

Das Ergebnis ist ein skalarer Kalenderzeitwert, der der angegebenen Uhrzeit und dem aktuellen Datum entspricht. Die Funktion übergibt einen ungültigen Kalenderzeitwert, wenn mindestens eines der Argumente außerhalb des gültigen Bereichs liegt.

Ist ein Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Hinweis        Konstante Kalenderzeitwerte können Sie auch direkt als FPScript-Konstante schreiben.

Verfügbarkeit

FlexPro View, Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

Time(12, 30, 45.6)

Ergibt am 1.1.2005 den Kalenderzeitwert '1.1.2005 12:30:45.6'.

Siehe auch

Date-Funktion

Duration-Funktion

CurrentDate-Funktion

Datentypen

Share article or send as email:

You might be interested in these articles