StraightLine (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Signalerzeugung > StraightLine

StraightLine (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Signalerzeugung >

StraightLine (FPScript)

Stellt eine Geradengleichung anhand von Y-Achsenabschnitt und Steigung oder anhand von zwei XY-Wertepaaren auf und wertet diese an den gegebenen X-Positionen aus.

Syntax

StraightLine(X, b, m)
oder
StraightLine(X, Y1, X1, Y2, X2)

 

Die Syntax der StraightLine-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

X

Sind die X-Werte, für die die Gerade ausgewertet werden soll.

Es sind alle Datenstrukturen erlaubt. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt.

Bei komplexen Datentypen erfolgt eine Betragsbildung.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

b

Ist der Y-Achsenabschnitt der Geraden.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

m

Ist die Steigung der Geraden. Die Einheit muss zum Quotienten der Einheiten von b und X kompatibel sein.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Y1

Ist der Y-Wert des ersten Punktes, durch den die Gerade gehen soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

X1

Ist der X-Wert des ersten Punktes, durch den die Gerade gehen soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt. Die Einheit muss mit der von Parameter X kompatibel sein.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Y2

Ist der Y-Wert des zweiten Punktes, durch den die Gerade gehen soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt. Die Einheit muss mit der von Parameter Y1 kompatibel sein.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

X2

Ist der X-Wert des zweiten Punktes, durch den die Gerade gehen soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt. Die Einheit muss mit der von Parameter X1 kompatibel sein.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Anmerkungen

Der Datentyp des Ergebnisses ist immer 64-Bit Fließkomma.

Die Struktur des Ergebnisses entspricht der des Arguments X, ggf. erfolgt die Berechnung elementweise.

Die erste Variante der StraightLine-Funktion verwendet die Koordinatenform der Geradengleichung: Y = m*X + b. Die zweite Variante berechnet die Gerade aus der Zweipunkteform: Y = Y1 + (Y2 - Y1) / (X2 - X1) * (X - X1).

Bei zusammengesetzten Datenstrukturen wird nur die Y-Komponente verrechnet und die X- und ggf. Z-Komponente wird unverändert in das Ergebnis übernommen.

Verfügbarkeit

FlexPro Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

 
Dim x = Series(0 s, 10 s, 1 ms)
Signal(StraightLine(X, -1 V, 3 V/s), X)
 

Erzeugt eine Gerade mit Abtastrate 1 kHz im X-Bereich von 0 s bis 10 s mit Y-Achsenabschnitt -1 V und Steigung 3 V/s.

 
Dim x = Series(0 s, 10 s, 1 ms)
Signal(StraightLine(X, -1 V, 0 s, 2 V, 1 s), X)
 

Berechnet die Gerade aus dem ersten Beispiel aus der Zweipunkteform der Geradengleichung.

Siehe auch

Chirp-Funktion

Dirichlet-Funktion

Sawtooth-Funktion

Series-Funktion

Square-Funktion

Datenreihenoperator

Share article or send as email:

You might be interested in these articles