SoundLevel (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Akustik > SoundLevel

SoundLevel (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Akustik >

SoundLevel (FPScript)

Berechnet Schallpegel aus einem Eingangssignal oder einer Eingangssignalreihe.

Syntax

SoundLevel(Signal, TimeWeighting, [ AveragingTime ] [ , CalibrationValue = 0.0 dB ])

 

Die Syntax der SoundLevel-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Signal

Ist das Eingangssignal mit der Mikrophon-Ausgangsspannung eines Schallereignisses. Die Abtastrate muss mindestens 1 kHz betragen.

Erlaubte Datenstrukturen sind Signal und Signalreihe. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt. Das Argument wird auf die Einheit V transformiert.

Für die X-Komponente gelten zusätzliche Beschränkungen.

Bei komplexen Datentypen erfolgt eine Betragsbildung.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

TimeWeighting

Zeitbewertung des Pegels.

Das Argument TimeWeighting kann folgende Werte haben:

Konstante

Bedeutung

SOUNDLEVEL_TIMEWEIGHTING_FAST

Zeitbewertung FAST (Zeitkonstante 125 ms).

SOUNDLEVEL_TIMEWEIGHTING_SLOW

Zeitbewertung SLOW (Zeitkonstante 1000 ms).

SOUNDLEVEL_TIMEWEIGHTING_PEAK

Pegel des maximalen Spitzenwertes (keine RMS-Berechnung).

SOUNDLEVEL_TIMEWEIGHTING_LEQ

Äquivalenter Dauerschallpegel. In diesem Fall wird das Argument AveragingTime verwendet.

SOUNDLEVEL_TIMEWEIGHTING_IMPULSE

Zeitbewertung Impuls (Zeitkonstante ansteigend 35 ms, abfallend 1500 ms).

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

AveragingTime

Mittelungsdauer für Zeitbewertung Leq in Sekunden. Bei anderen Zeitbewertungen wird dieser Parameter ignoriert. Die Mittelungsdauer muss mindestens 0,02 Sekunden betragen. Wenn eine Mittelungsdauer von 0 s angegeben wird, wird die Mittelung über die gesamte Signaldauer durchgeführt.

Das Argument AveragingTime kann folgende Werte haben:

Konstante

Bedeutung

SOUNDLEVEL_SHORT_TIME_LEQ

Kurzzeit Leq mit Mittelungsdauer von 20 ms.

SOUNDLEVEL_COMPLETE_LEQ

Mittelung über die gesamte Signaldauer.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt. Das Argument wird auf die Einheit s transformiert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

CalibrationValue

Kalibrierwert, mit dem die Mikrophonempfindlichkeit berücksichtigt werden kann, in dB. Ein Kalibrierwert von 0 dB entspricht einer Mikrophonempfindlichkeit von 50 mV/Pa bzw. einer Pegelausgabe in dB über 1 µV bei Spannungen. Wenn der Kalibrierwert weggelassen wird, wird 0 dB angenommen. Der Kalibrierwert kann von der AcousticCalibration-Funktion berechnet werden.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle numerischen Datentypen erlaubt. Das Argument wird auf die Einheit dB transformiert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert 0,0 dB gesetzt.

Anmerkungen

Das Ergebnis hat die gleiche Struktur wie das Argument Signal.

Das Ergebnis ist ein Signal mit einem Pegelverlauf über der Zeit, bzw. eine Signalreihe mit Pegelverläufen, wenn der Eingang eine Signalreihe ist. Die zeitliche Auflösung des oder der Pegelverläufe beträgt 20 ms.

Die Abtastrate des oder der Eingangssignale muss mindestens 1 kHz betragen, bei Schallereignissen im Audiobereich 40 kHz oder mehr (sinnvollerweise mehr als das doppelte der höchsten zu erwartenden Frequenzanteile der Schallereignisse, da sonst schnelle Änderungen verloren gehen können).

Verfügbarkeit

Option Akustik

Eingehaltene Normen

Norm

Kurzbeschreibung

IEC 651

Schallpegelmesser.

IEC 804

Integrierende mittelwertbildende Schallpegelmesser.

Beispiele

SoundLevel(Signal1, SOUNDLEVEL_TIMEWEIGHTING_FAST)

Berechnet das Schallpegelsignal aus dem Eingangssignal 'Signal1'. Dazu wird die Zeitbewertung FAST und der Kalibrierwert 0 dB verwendet.

Siehe auch

SoundPower-Funktion

FrequencyWeightingA-Funktion

FrequencyWeightingB-Funktion

FrequencyWeightingC-Funktion

AcousticCalibration-Funktion

Analyseobjekt Schallpegel

Analyseobjekt Schallleistung

Share article or send as email:

You might be interested in these articles