ReadMATLABFile (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport > ReadMATLABFile

ReadMATLABFile (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport >

ReadMATLABFile (FPScript)

Liest ein Feld aus einer Datei im MATLAB-Format.

Syntax

ReadMATLABFile(File, Indices, [ TransposeMatrix = FALSE ] [ , MatrixAsDataseries = TRUE ])

 

Die Syntax der ReadMATLABFile-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

File

Zeichenkette mit dem Pfad der einzulesenden MATLAB-Datei.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette (Dateiname).

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

Indices

Index des Feldes und optional des Elementes, das aus der Datei ausgelesen werden soll. Die erste Ganzzahl ist der eins-basierte Index des einzulesenden MATLAB Feldes und die zweite Ganzzahl ist der eins-basierte Index des Elementes bei einem MATLAB Zellfeld bzw. einer MATLAB Struktur. Bei numerischen Feldern und Zeichenfeldern kann der Elementindex weg gelassen oder muss auf 0 gesetzt werden.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert und Datenreihe. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

TransposeMatrix

Wahrheitswert, der angibt, ob die Zeilen mit den Spalten der Datenmatrix vertauscht werden.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert FALSE gesetzt.

MatrixAsDataseries

Wahrheitswert, der angibt, ob eine Datenmatrix mit einer Spalte als Datenreihe importiert wird.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert TRUE gesetzt.

Anmerkungen

Der Import unterstützt lediglich zweidimensionale Felder. In einer MATLAB Struktur oder in einem Zellfeld können lediglich numerische Felder und Zeichenfelder direkt ausgewertet werden. Strukturen in Strukturen werden als Listen importiert. Auf die einzelnen Elemente muss in diesem Fall mit dem Listenelementoperator zugegriffen werden.

Verfügbarkeit

FlexPro View, Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

ReadMATLABFile("c:\\examples\\file.mat", 1, FALSE, TRUE)

Importiert das erste Feld aus einer MATLAB-Datei. Das Ergebnis wird nicht transponiert. Falls das Feld eine Datenmatrix mit einer Spalte ist, so wird das Ergebnis als Datenreihe übergeben.

 
Dim list = ReadMATLABFile("c:\\examples\\file.mat", {1, 6}, FALSE, TRUE)
list.["Segments"].["Data"].["Samples"]
 

Importiert das sechste Element des ersten Feldes aus einer MATLAB-Datei. Bei diesem Feld handelt es sich um eine verschachtelte MATLAB-Struktur. Das Ergebnis ist eine Liste, deren Elemente wiederum Listen enthalten. Mit Hilfe des Listenelementoperators wird auf die eigentlichen Daten, die sich im Element 'Samples' befinden, zugegriffen.

Siehe auch

Datenimport

Listenelementoperator

Share article or send as email:

You might be interested in these articles