ReadDataFile (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport > ReadDataFile

ReadDataFile (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport >

ReadDataFile (FPScript)

Liest ein Element, z. B. einen Kanal, aus einer Datendatei.

Syntax

ReadDataFile(File, FormatIdentifier, ElementIndex, [ CalendarTime = FALSE ], [ Signal = FALSE ], [ XElementIndex ], [ RangeFrom ], [ RangeTo ], [ Duration ] [ , DataRange = READDATAFILE_DR_COMPLETE ])

 

Die Syntax der ReadDataFile-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

File

Zeichenkette mit dem Pfad der einzulesenden Datei.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette (Dateiname).

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

FormatIdentifier

Zeichenkette mit einem Text, der ein unterstütztes Format identifiziert (siehe Anmerkungen).

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

ElementIndex

Index des Elementes, das aus der Datei ausgelesen werden soll. Normalerweise sind Elemente, die analoge Daten repräsentieren mit positiven Werten mit Eins beginnend durchnummeriert, digitale Daten entsprechend negativ. Die Null ist für die Zeitdaten reserviert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

CalendarTime

Wahrheitswert, der angibt, dass Zeitinformationen als Kalenderzeiten gelesen werden sollen. Andernfalls liefert die X-Komponente die Zeit in Sekunden seit Beginn der Messung oder relativ zum Triggerzeitpunkt. Dieses Argument wird u. U. für das gewählte Format nicht unterstützt (siehe Anmerkungen) und ggf. ignoriert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert FALSE gesetzt.

Signal

Wahrheitswert, der angibt, dass Elemente als Signale importiert werden sollen. Dieses Argument wird u. U. für das gewählte Format nicht unterstützt (siehe Anmerkungen) und ggf. ignoriert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Wahrheitswert.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert FALSE gesetzt.

XElementIndex

Index des Elementes, das für die X-Daten verwendet werden soll. Dieser Index wird nur für Formate verwendet, bei denen das X-Datenelement manuell zugewiesen werden muss.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

RangeFrom

Absoluter oder relativer Zeitpunkt des ersten zu lesenden Werts, wenn das Element ElementIndex nicht von Anfang an gelesen werden soll. Wenn CalendarTime auf True gesetzt ist, wird hier eine Kalenderzeit erwartet, ansonsten eine Fließkommazahl. Wird das Argument nicht angegeben, dann wird das durch ElementIndex spezifizierte Element vom ersten Wert an gelesen. Dieses Argument wird u. U. für das gewählte Format nicht unterstützt (siehe Anmerkungen) und ggf. ignoriert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle reellen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

RangeTo

Absoluter oder relativer Zeitpunkt des letzten zu lesenden Werts, wenn das Element ElementIndex nicht bis zum Ende gelesen werden soll. Wenn CalendarTime auf True gesetzt ist, wird hier eine Kalenderzeit erwartet, ansonsten eine Fließkommazahl. Wird das Argument nicht angegeben, dann wird das durch ElementIndex spezifizierte Element bis zum letzten Wert gelesen. Dieses Argument wird u. U. für das gewählte Format nicht unterstützt (siehe Anmerkungen) und ggf. ignoriert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle reellen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Duration

Zeitdauer des Datenausschnitts. Dieser Wert muss angegeben werden, wenn das Element DataRange den Wert READDATAFILE_DR_FROMDURATION, READDATAFILE_DR_DURATIONLAST oder READDATAFILE_DR_FIRSTDURATION hat. Dieses Argument wird u. U. für das gewählte Format nicht unterstützt (siehe Anmerkungen) und ggf. ignoriert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle reellen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

DataRange

Wert, der angibt, welche Art von Datenausschnitt gebildet werden soll.

Das Argument DataRange kann folgende Werte haben:

Konstante

Bedeutung

READDATAFILE_DR_COMPLETE

Der Datenbereich wird vollständig eingelesen.

READDATAFILE_DR_FROMTO

Es wird der Datenbereich von RangeFrom bis RangeTo eingelesen.

READDATAFILE_DR_FROMDURATION

Es wird der Datenbereich von RangeFrom bis RangeFrom + Duration eingelesen.

READDATAFILE_DR_DURATIONLAST

Es wird der Datenbereich mit der Zeitdauer Duration bis zum letzten Wert eingelesen.

READDATAFILE_DR_FIRSTDURATION

Es wird der Datenbereich mit der Zeitdauer Duration vom ersten Wert an eingelesen.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Wenn das Argument nicht angegeben wird, wird es auf den Vorgabewert READDATAFILE_DR_COMPLETE gesetzt.

Anmerkungen

Format

Beschreibung

Dateiendungen

Kalenderzeit (optional)

Signal (optional)

Agilent InfiniiVision 2000/3000 X-Serie

Format für Oszilloskope der InfiniiVision 2000/3000 X-Serie der Firma Agilent Technologies.

*.bin

False

True

ASAM COMMON MDF4

Binäres Dateiformat zur Aufzeichnung von Messdaten, veröffentlicht von der Association for Standardization of Automation and Measuring Systems (ASAM).

*.mf4

True / False

True / False

AstroNova Daxus Data Capture

Format der Daxus-Datenerfassungssysteme der Firma AstroNova.

*.dcr;*.scr

True / False

True

Bosch MDF

Measurement Data Format z. B. verwendet von der Software INCA der Firma ETAS.

*.mdf;*.dat

True / False

True / False

Data Translation HPF

High Performance File Format der Firma Data Translation.

*.hpf

True / False

True / False

DEWESoft D7D/DXD

DEWESoft 7 und X-Format der Firma DEWESoft.

*.d7d;*.dxd

True / False

True

DEWETRON DMD

DEWETRON Measurement Data-Format der Firma Dewetron.

*.dmd

True / False

True

Gantner Q.brixx

Importschnittstelle zu Q.brixx Messystemen der Firma Gantner. Es muss eine Textdatei mit der Endung .qbrixx angelegt werden, die die IP-Adresse des Messsystems enthält.

*.qbrixx

True / False

True

Gantner UDBF

Universal Data Bin File-Dateiformat der Firma Gantner.

*.dat

True / False

True / False

HBM nSoft Time Series

nSoft Time Series Format der Firma HBM.

*.dac

False

True / False

HBM PNRF

PNRF-Dateiformat der Firma HBM; Nicolet/Odyssey/Vision NRF-Dateiformat.

*.pnrf;*.nrf

True / False

True

HBM SoMat SIE

SoMat SIE-Dateiformat der Firma HBM.

*.sie

True / False

True

HDF Group HDF5

Hierarchical Data Format der HDF Group.

*.h5

False

False

HIOKI HiCORDER

HiCORDER Rekorder Serie 8835, 8835-01, 8826, 8841, 8842, 8807-01, 8808-01, 8855, 8860, 8861.

*.mem;*rec;*.fft;*.rms

True / False

True

HP SDF

Standard Data Format der Firma Hewlett Packard.

*.sdf;*.*

False

True

IMC FAMOS

FAMOS-Dateiformat der Firma IMC.

*.dat;*.*

True / False

True / False

Kistler Open File

Open File-Dateiformat der Firma Kistler.

*.open

False

True

LeCroy WaveJet

Waveform Dateiformat der Oszilloskope der Wavejet Serie.

*.wfm

True / False

True

National Instruments TDM

National Instruments TDM-Dateiformat; National Instruments Streaming TDMS-Dateiformat. TDMS-Import unterstützt das Zeitformat nicht.

*.tdm;*.tdms

True / False

True / False

NEC RA1000/RA2000

Datenformat der RA1100/RA2x00-Recorder-Serien von NEC Avio.

*.dat;*.drt;*.fsd;*.fpp;*.idx

True / False

True

NMEA 0183

National Marine Electronics Association Standard 0183.

*.nmea;*.*

True / False

True

OROS OXF

NVGate OXF-Dateiformat der Firma OROS.

*.oxf

False

True

TiePie TPS

Multichannel TPS-Dateiformat der Firma TiePie.

*.tps

False

True

Unidata NetCDF

Network Common Data Form, veröffentlicht von Unidata.

*.nc

True / False

False

UFF58

Universal File Format Type 58.

*.uff;*.unv;*.bunv;*.ufa;*.ufb

True / False

True

Yokogawa DXAdvanced

DXAdvanced-Format der Firma Yokogawa.

*.dad;*.dae

True / False

True

Yokogawa MX100

MX100-Format der Firma Yokogawa.

*.mxd

True / False

True / False

Yokogawa SmartDAC

SmartDAC-Format der Firma Yokogawa.

*.gev;*.gds

True / False

True

Yokogawa WDF/WVF

WDF- und WVF-Format der Firma Yokogawa.

*.wdf;*.wvf

True / False

True

Verfügbarkeit

FlexPro View, Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

ReadDataFile("c:\\examples\\file.dat", "IMC FAMOS", 1, FALSE, FALSE)

Import den ersten Kanal aus einer FAMOS-Datei.

Siehe auch

Datenimport

Share article or send as email:

You might be interested in these articles