ReadBinaryFile (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport > ReadBinaryFile

ReadBinaryFile (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport >

ReadBinaryFile (FPScript)

Liest eine Datenreihe aus einer Binärdatei ein.

Syntax

ReadBinaryFile(File, Start, NumberOfBlocks, BlockSize, Skip, DataType)

 

Die Syntax der ReadBinaryFile-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

File

Zeichenkette mit dem Pfad der einzulesenden Binärdatei.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette (Dateiname).

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

Start

Die Anzahl der Bytes, die am Dateianfang übersprungen werden sollen.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

NumberOfBlocks

Die Anzahl der zu konvertierenden Blöcke. Wenn Null übergeben wird, werden alle Blöcke bis zum Dateiende konvertiert.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

BlockSize

Die Anzahl der Werte pro Block.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Skip

Die Anzahl der Bytes, die zwischen den Blöcken übersprungen werden soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Es sind alle ganzzahligen Datentypen erlaubt.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

DataType

Der Datentyp, in dem die Werte vorliegen.

Das Argument DataType kann folgende Werte haben:

Konstante

Bedeutung

TYPE_INTEGER8

Die Werte liegen als 8-Bit Ganzzahlen vor.

TYPE_INTEGER16

Die Werte liegen als 16-Bit Ganzzahlen vor.

TYPE_INTEGER32

Die Werte liegen als 32-Bit Ganzzahlen vor.

TYPE_INTEGER64

Die Werte liegen als 64-Bit Ganzzahlen vor.

TYPE_FLOATINGPOINT32

Die Werte liegen als 32-Bit Fließkommazahlen vor.

TYPE_REAL48

Die Werte liegen als 48-Bit Fließkommazahlen im Turbo Pascal-Format vor.

TYPE_FLOATINGPOINT64

Die Werte liegen als 64-Bit Fließkommazahlen vor.

TYPE_CALENDARTIME

Die Werte liegen als 64-Bit Fließkommazahlen vor und werden als Anzahl der Sekunden seit dem 1.1.1970 00:00:00 UTC interpretiert.

TYPE_TIMESPAN

Die Werte liegen als 64-Bit Fließkommazahlen vor und werden als Zeitspanne in Sekunden interpretiert.

+ BIN_UNSIGNED

Wenn diese Konstante zu TYPE_INTEGER8, TYPE_INTEGER16 oder TYPE_INTEGER32 addiert wird, dann werden die Daten als vorzeichenlose Ganzzahlen interpretiert. 64-Bit Integerwerte können nur vorzeichenbehaftet eingelesen werden.

+ BIN_SWAP

Wenn diese Konstante addiert wird, dann werden die Bytes eines Wertes in umgekehrter Reihenfolge (High-Byte zuerst) eingelesen.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind 16-Bit Ganzzahl und 32-Bit Ganzzahl.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Anmerkungen

Das Ergebnis hat immer die Datenstruktur Datenreihe.

Die Funktion liest ab einer bestimmten Position eine Folge von zusammenhängenden Blöcken ein, zwischen denen eine Lücke konstanter Größe bestehen kann.

Das Ergebnis ist eine Datenreihe, deren Datentyp dem der einzulesenden Werte entspricht. Ausnahmen bilden die folgenden Formate, welche in einer höheren Auflösung ausgegeben werden müssen:

Datentyp

Wird importiert als

TYPE_INTEGER8

16-Bit Ganzzahlen.

TYPE_INTEGER8 + BIN_UNSIGNED

16-Bit Ganzzahlen.

TYPE_INTEGER16 + BIN_UNSIGNED

32-Bit Ganzzahlen.

TYPE_INTEGER32 + BIN_UNSIGNED

64-Bit Ganzzahlen.

TYPE_REAL48

64-Bit Fließkommazahlen.

Verfügbarkeit

FlexPro View, Standard, Professional, Developer Suite

Beispiele

ReadBinaryFile("c:\\examples\\file.bin", 10, 0, 16, 4, TYPE_FLOATINGPOINT32)

Die Binärdatei c:\examples\file.bin wird eingelesen, wobei die ersten 10 Byte übersprungen werden. Die Datei wird bis zum Ende gelesen. Es werden 16 Werte pro Block gelesen, wobei zwischen den Blöcken 4 Byte Platz ist. Die Daten liegen im 32-Bit Fließkomma-Format vor.

Siehe auch

ReadTextFile-Funktion

Datenimport

Share article or send as email:

You might be interested in these articles