ReadASAMODS (FPScript)

07.02.2018
 Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport > ReadASAMODS

ReadASAMODS (FPScript)

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mathematisch analysieren > Referenz > FPScript-Funktionen > Datenimport >

ReadASAMODS (FPScript)

Liest ASAM-ODS (Open Data Services) Daten.

Syntax

ReadASAMODS(Connection, ASAMPath, Attribute)

 

Die Syntax der ReadASAMODS-Funktion besteht aus folgenden Teilen:

Teil

Beschreibung

Connection

Eine Zeichenkette, die für einen Verbindungsaufbau zu einem ASAM-ODS Server verwendet wird. Die Zeichenkette setzt sich aus mehreren Parametern zusammen, die durch Semikola getrennt werden:

CONNECTION gibt den Verbindungstyp an. Gültige Werte sind CORBA, ATF und ATFX.

PATH gibt den Pfad der ATF- bzw. ATFX-Datei an.

SERVER gibt den Namen der Maschine an, auf dem sich der ASAM-ODS Server befindet.

PORT bestimmt den Port des ASAM-ODS Servers.

FACTORYNAME gibt den Factory-Namen an. Jeder ASAM-ODS Server, der im Netzwerk verfügbar ist und bei einem ORB registriert ist, bietet eine sogenannte Factory-Schnittstelle an und ermöglicht Clients dadurch, allgemeine Informationen über den Server zu erhalten sowie eine Verbindung mit diesem Server aufzubauen. Die Factory-Schnittstelle wird durch Name und Typ eindeutig beschrieben.

FACTORYTYPE gibt den Factory-Typ an.

USER bestimmt den Benutzer.

PASSWORD bestimmt das Benutzerkennwort.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

ASAMPath

ASAM-Pfad, der verwendet wird, um ein Instanzelement zu adressieren. Bei ATF- und ATFX-Dateien baut sich der Pfad aus dem Namen des Applikationselements, von dem das Instanzelement abgeleitet wurde, und der ID des Instanzelements zusammen.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette.

Ist das Argument eine Liste, dann wird die Funktion für jedes Element der Liste ausgeführt und das Ergebnis ist ebenfalls eine Liste.

Attribute

Name des Attributs, das aus dem Instanzelement gelesen werden soll.

Erlaubte Datenstrukturen sind Einzelwert. Unterstützte Datentypen sind Zeichenkette.

Ist das Argument eine Liste, dann wird deren erstes Element entnommen. Ist dies wieder eine Liste, dann wird der Vorgang wiederholt.

Anmerkungen

Die Funktion liefert als Ergebnis den Wert des Attributs, das sich in dem durch den ASAM-Pfad adressierten Instanzelement befindet.

Verfügbarkeit

Option ASAM ODS-Import

Beispiele

ReadASAMODS("CONNECTION = ATF; PATH = C:\\ASAM\\ASAM ATF\\database.atf", "[localcolumn]1", "values")

Liest den Wert des Attributs values aus einer ATF-Datei, das sich im Instanzelement mit dem Pfad [localcolumn]1 befindet.

 
ReadASAMODS("CONNECTION = CORBA;" : _
"SERVER = 192.168.1.27;" : _
"PORT = 1049;" : _
"FACTORYNAME = openaos;" : _
"FACTORYTYPE = ASAM-ODS;" : _
"USER = openaos;" : _
"PASSWORD = openaos", _
"/[Environment]MyEnvironment/[Test]MyTest", "Name")

Liest den Wert des Attributs values über die CORBA-Schnittstelle aus einem ASAM-ODS Server.

Siehe auch

Option ASAM-ODS Datenimport

Datenimport

Share article or send as email:

You might be interested in these articles