Speichern von Werten bei Beendigung eines Makros

07.02.2018
 Automatisierung von Abläufen > Automatisierung mit FlexPro Visual Basic > Arbeiten mit Makros > Speichern von Werten bei Beendigung eines Makros

Speichern von Werten bei Beendigung eines Makros

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Automatisierung von Abläufen > Automatisierung mit FlexPro Visual Basic > Arbeiten mit Makros >

Speichern von Werten bei Beendigung eines Makros

Wenn ein Makro endet, werden die in seinen Variablen enthaltenen Werte nicht automatisch auf einem Datenträger gespeichert. Wenn ein Wert erhalten bleiben soll, muss dieser Wert außerhalb des Makros gespeichert werden, bevor die Ausführung des Makros abgeschlossen ist.

Jedes FlexPro-Objekt in einer FlexPro-Datenbank, z. B. ein Datensatz, Diagramm oder auch Ordner, verfügt über eine Parameters-Auflistung, welche eine beliebige Anzahl von Parametern aufnehmen kann. Bei der Arbeit mit FlexPro können Sie diese Parameterliste bearbeiten, indem Sie mit der rechten Maustaste auf ein Objekt klicken, dann Eigenschaften wählen und im Dialogfeld Eigenschaften auf die Registerkarte Parameter wechseln.

Auch über ein Makro können Sie einem Objekt Parameter hinzufügen, einem vorhandenen Parameter einen anderen Wert zuweisen oder den aktuellen Wert auslesen. Im folgenden Beispiel wird dem Wurzelordner der aktiven Datenbank ein Parameter hinzugefügt.

ActiveDatabase.RootFolder.Parameters.Add "Charge", 54700

Im folgenden Beispiel wird der vorhandene Parameter wieder ausgelesen.

charge = ActiveDatabase.RootFolder.Parameters("Charge")

Folgendes Beispiel weist einem vorhandenen Parameter einen anderen Wert zu.

ActiveDatabase.RootFolder.Parameters("Charge") = 58000

Share article or send as email:

You might be interested in these articles