Projektdatenbank

07.02.2018
 Daten verwalten > Projektdatenbank

Projektdatenbank

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten verwalten >

Projektdatenbank

FlexPro speichert alle Objekte, die Sie erstellen oder importieren in einer Projektdatenbank ab. Die innere Struktur einer FlexPro Projektdatenbank ähnelt dem Dateisystem auf einer Festplatte. An die Stelle der Dateien auf der Festplatte treten in einer FlexPro-Projektdatenbank Datensätze, Formeln, Präsentationsobjekte, Arbeitsblätter und Dokumente, die Sie für Ihre Analyse benötigen. Ähnlich wie auf einer Festplatte können Sie in einer FlexPro-Projektdatenbank eine Hierarchie von Ordnern aufbauen, um Ihre FlexPro-Objekte zu organisieren.

Wie Projektdatenbanken gespeichert werden

Wenn Sie eine Projektdatenbank speichern, werden Ihnen zwei Möglichkeiten für die Ablage der Projektdatenbank angeboten. Ihre Arbeit mit FlexPro ist unabhängig davon, wie Sie Ihre Projektdatenbanken angelegt haben. Die Unterscheidung erfolgt rein aus technischen Gründen.

In einer einzigen Datei

Dies ist die voreingestellte Speicherungsart für eine neue Projektdatenbank. Alle FlexPro-Objekte werden in einer Datei zusammengefasst. Dieses Format hat den Vorteil, dass es einfach zu handhaben ist, weil nur eine einzige Datei auf der Festplatte angelegt wird. Wenn Sie Ihre Projektdatenbank sichern oder auf einen anderen Rechner übertragen möchten, müssen Sie nur eine einzige Datei, z. B. Projektdatenbank.FPD kopieren. Ein Nachteil dieses Formates ist die etwas geringere Zugriffsgeschwindigkeit insbesondere, wenn mit großen Datenmengen gearbeitet wird. Ein weiterer Nachteil ist die höhere Gefahr des Datenverlustes in dem Fall, dass die innere Struktur der Projektdatenbank-Datei, z. B. durch einen Systemausfall während eines Speichervorganges, zerstört wird. FlexPro kann zwar fehlerhafte Objekte innerhalb der Datei erkennen und entfernen, in seltenen Fällen kann es jedoch auch vorkommen, dass die Projektdatenbank nicht mehr gelesen werden kann.

In mehreren Ordnern und Dateien

Diese Ablageform können Sie alternativ auswählen. In diesem Fall wird die Ordnerhierarchie, die Sie in Ihrer Projektdatenbank aufbauen, auf Ordner Ihrer Festplatte abgebildet. Wenn Sie die Projektdatenbank Projektdatenbank anlegen, werden neben der Datei Projektdatenbank.FPD im gleichen Ordner zwei Unterordner Projektdatenbank.DB und Projektdatenbank.TMP angelegt. Unterhalb des Festplattenordners Projektdatenbank.DB wird die Ordnerhierarchie der Projektdatenbank abgelegt. Alle FlexPro-Objekte werden an der entsprechenden Position innerhalb der Hierarchie in einer eigenen Datei gespeichert. Das Verzeichnis Projektdatenbank.TMP ist zur Aufnahme von temporären Dateien bestimmt und existiert nur, während Sie die Projektdatenbank Projektdatenbank.FPD geöffnet haben.

Wenn Sie Ihre Projektdatenbank sichern möchten, müssen Sie in diesem Fall neben der Datei Projektdatenbank.FPD auch das Verzeichnis Projektdatenbank.DB kopieren.

Die verzeichnisorientierte Ablage ist vorzuziehen, wenn Sie mit sehr großen Datenmengen arbeiten. Durch diese Form der Ablage kann die Arbeitsgeschwindigkeit von FlexPro gesteigert werden. Außerdem gelten in diesem Format keine Beschränkungen bezüglich der Gesamtgröße der Projektdatenbank und der Maximalanzahl von Ordnern darin.

Hinweise   Änderungen an FlexPro-Objekten unterhalb des DB-Verzeichnisses sollten nach Möglichkeit nicht vorgenommen werden. Alle relevanten Operationen stellt FlexPro zur Verfügung.

Speicheroptionen für Projektdatenbanken

Ob berechnete Bilder von Präsentationsobjekten und Berechnungsergebnisse von Formeln in der Projektdatenbank gespeichert werden sollen, können Sie im Eigenschaften-Dialogfeld der Projektdatenbank einstellen. Elemente, die Sie in der Projektdatenbank speichern, müssen beim erneuten Öffnen der Projektdatenbank nicht neu berechnet werden. Andererseits wird durch das Speichern, insbesondere der Ergebnisse von Formeln, unter Umständen erheblich mehr Speicher auf der Festplatte belegt.

Modi für das Öffnen von Projektdatenbanken

Beim Öffnen einer Projektdatenbank haben Sie die Möglichkeit zwischen drei verschiedenen Modi auszuwählen:

Sicherheitskopie

Beim Öffnen einer Projektdatenbank wird eine Sicherheitskopie angelegt, auf der im weiteren Verlauf gearbeitet wird. Beim Speichern werden die Änderungen an der Kopie in die Originaldatenbank übertragen. Beim Schließen der Projektdatenbank wird die Kopie wieder entfernt. Bitte beachten Sie, dass für die Verwendung dieses Modus genügend Speicherplatz zur Verfügung stehen muss. Wichtig: Von extern gespeicherten Excel-Arbeitsmappen, auf die Verknüpfungen in der Projektdatenbank angelegt sind, wird keine Sicherheitskopie angelegt.

Dieser Modus ist für das Öffnen von Projektdatenbanken voreingestellt.

Schreibgeschützt

Wählen Sie diesen Modus zum Öffnen der Projektdatenbank, wenn Sie sicherstellen möchten, dass keine Daten in der Projektdatenbank versehentlich geändert werden können. Projektdatenbanken, bei denen das Schreibschutzattribut gesetzt ist, z. B. falls sie sich auf CD befinden, werden automatisch in diesem Modus geöffnet.

Direkt

Verwenden Sie diesen Modus, wenn Sie die zu öffnende Projektdatenbank direkt bearbeiten möchten oder nicht genügend Platz für das Arbeiten mit einer Sicherheitskopie zur Verfügung steht. Alle Änderungen beim Bearbeiten werden ohne Rückfrage unmittelbar in der Projektdatenbank durchgeführt.

Konkurrierender Zugriff mehrerer Anwender auf eine Projektdatenbank

Falls ein Anwender eine Projektdatenbank bereits geöffnet hat, können u. U. weitere Anwender gleichzeitig mit dieser Projektdatenbank arbeiten. In der Regel muss in diesem Fall allerdings eine Kopie des Originals erstellt werden. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die möglichen Situationen:

Modus, in dem die Projektdaten-
bank bereits geöffnet ist

Modus, in dem die Projektdatenbank geöffnet werden soll

Sicherheitskopie

Schreibgeschützt

Direkt

Sicherheitskopie

Möglich, Arbeiten auf Kopie des Originals

Möglich, Arbeiten auf Kopie des Originals

Möglich, Arbeiten auf Kopie des Originals

Schreibgeschützt

Möglich, Arbeiten auf Kopie des Originals

Möglich

Möglich, Arbeiten auf Kopie des Originals

Direkt

Nicht möglich

Nicht möglich

Nicht möglich

Konfliktsituationen werden automatisch erkannt und es erfolgt eine Abfrage, ob eine Kopie erstellt werden soll. Bitte beachten Sie, dass Sie Änderungen, die an der Kopie vorgenommen werden, zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Zugriff auf die Originaldatenbank besteht, manuell übertragen müssen.

Hinweis   Projektdatenbanken, die in der Liste der zuletzt geöffneten Projektdatenbanken im Datei-Menü aufgeführt sind, werden in dem Modus geöffnet, in dem sie beim letzten Mal geöffnet wurden. Wenn eine Projektdatenbank geöffnet ist und erneut in einem anderen Modus geöffnet wird, wird diese Projektdatenbank zunächst geschlossen. Anschließend wird versucht, sie in dem gewünschten neuen Modus zu öffnen.

Kompatibilität

FlexPro 2017 ist zu den Vorgängerversionen von FlexPro abwärtskompatibel, d. h. Sie können Projektdatenbanken, die Sie mit einer älteren Version von FlexPro erstellt hatten, mit FlexPro 2017 verwenden. Wenn Sie eine solche Projektdatenbank mit FlexPro 2017 öffnen, dann wird diese in das FlexPro 2017 Format umgewandelt und kann anschließend mit der Vorgängerversion nicht mehr geöffnet werden.

Wenn Sie FlexPro 2017 als Update einer FlexPro 10 Lizenz erworben haben, dann können Sie FlexPro 10 weiterhin verwenden. FlexPro 10 läuft nämlich auch mit der FlexPro 2017 Lizenz. Wenn Sie eine FlexPro 10 Projektdatenbank bearbeiten möchten und dabei sicherstellen wollen, dass diese weiterhin mit FlexPro 10 lesbar ist, dann müssen Sie diese mit FlexPro 10 bearbeiten.

Datenindizierung

Die Datenindizierung einer Projektdatenbank beschleunigt die Suche in Projektdatenbanken und ermöglicht die flexible Suche nach Daten mit dem Objekt Datenabfrage.

Vorlagendatenbanken

Zur Ablage von Präsentations- und Analysevorlagen, Makros, Einheiten und FPScript-Funktionen verwendet FlexPro Vorlagendatenbanken. Dies sind die folgenden Projektdatenbanken, die FlexPro zusätzlich zu den von Ihnen geöffneten Datenbanken geöffnet hält bzw. kurzzeitig öffnet, um Einstellungen zu lesen:

Persönliche Vorlagendatenbank
Diese ist Ihrem Windows-Benutzerkonto zugeordnet und wird in Ihrem Windows Benutzerprofil auf dem aktuellen Rechner gespeichert.

Gemeinsam genutzte Vorlagendatenbanken (nur FlexPro Professional, Developer Suite)
Als Anwender von FlexPro Professional und FlexPro Developer Suite können Sie eine Liste von gemeinsam genutzten Projektdatenbanken anlegen, die sich in der Regel in Netzwerkverzeichnissen befinden. Diese Vorlagendatenbanken öffnet FlexPro im Normalbetrieb nur lesend und nur für kurze Zeit, sodass eine gleichzeitige Verwendung durch mehrere Nutzer möglich ist. Exklusiver Zugriff erfolgt nur während Sie das Dialogfeld Organisieren verwenden. In gemeinsam genutzten Projektdatenbanken können Sie keine Makros ablegen. Verwenden Sie diese, um Textimportschemata, Analysen, Einheitentabellen und FPScript-Funktionsbibliotheken im Team zu nutzen.

Siehe auch

FlexPro-Hauptfenster

HTML-Export

Arbeiten mit Projektdatenbanken

Anlegen einer neuen Projektdatenbank

Durchsuchen einer Projektdatenbank

Versenden einer Projektdatenbank als E-Mail

Speichern des Arbeitsbereichs

Defragmentieren einer Projektdatenbank

Problembehandlung bei Projektdatenbanken

Einrichten einer gemeinsam genutzten Vorlagendatenbank

Einrichten der Indizierung von Projektdatenbanken

Einstellen der Speicheroptionen

Projektdatenbanken als Web im HTML-Format exportieren

Eine vollständige Projektdatenbank exportieren

Einzelne Objekte einer Projektdatenbank exportieren

Mehrere Projektdatenbanken in ein einziges Web exportieren

Share article or send as email:

You might be interested in these articles