Bildlauf eines Kurvenzugs

07.02.2018
 Daten mit Cursorn analysieren > Bewegen der Cursor > Bildlauf eines Kurvenzugs

Bildlauf eines Kurvenzugs

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mit Cursorn analysieren > Bewegen der Cursor >

Bildlauf eines Kurvenzugs

Wenn Sie den Kurvenzug im Diagramm wie folgt gespreizt darstellen und dann den Cursor animieren, erhalten Sie einen Bildlauf-Effekt:

1.Ziehen Sie bei gedrückter STRG-Taste mit der Maus von links nach rechts ein Band auf, um einen Ausschnitt des Kurvenzugs gespreizt darzustellen.

2.Öffnen Sie das Auswahlfeld Cursortools/Cursor[Kurvenzug zoomen] > Bildausschnitt nachführen und wählen Sie Cursor festhalten.

3.Entfernen Sie ggf. die Markierung von der Option Cursortools/Cursor[Cursor] > Fadenkreuz-Cursor, um den Cursor als Liniencursor darzustellen.

4.Klicken Sie nun auf Cursortools/Cursor[Wiedergabe] > Wiedergabe oder Cursortools/Cursor[Wiedergabe] > Wiedergabe rückwärts, um den Cursor nach rechts bzw. links laufen zu lassen.

5.Klicken Sie auf Cursortools/Cursor[Wiedergabe] > Stopp, um den Bildlauf zu beenden.

Hinweise

Die Option im Cursor festhalten Auswahlfeld Cursortools/Cursor[Kurvenzug zoomen] > Bildausschnitt nachführen führt dazu, dass der Cursor ortsfest erscheint und der Kurvenzug unter dem Cursor hindurch wandert. Alternativ können Sie die Option Verschieben verwenden.

Die Geschwindigkeit des Cursors können Sie im Feld Cursortools/Cursor[Wiedergabe] > Wiedergabegeschwindigkeit.

Die Schrittweite für die Cursorbewegung stellen Sie im Feld Wiedergabeschrittweite im Eigenschaften-Fenster ein.

Siehe auch

Daten mit Cursorn analysieren

Bewegen der Cursor mit der Maus

Synchronisation der Cursor

Anpassen des Bildausschnittes beim Bewegen der Cursor

Share article or send as email:

You might be interested in these articles