Anfahren von Spitzenwerten oder Marken

07.02.2018
 Daten mit Cursorn analysieren > Bewegen der Cursor > Anfahren von Spitzenwerten oder Marken

Anfahren von Spitzenwerten oder Marken

<< Klicken, um Inhaltsverzeichnis anzuzeigen >>

  Daten mit Cursorn analysieren > Bewegen der Cursor >

Anfahren von Spitzenwerten oder Marken

Mit den Befehlen Cursortools/Cursor[Ereignis] > Vorheriges und Cursortools/Cursor[Ereignis] > Nächstes können Sie den aktiven Cursor von Spitzenwert zu Spitzenwert oder von Marke zu Marke bewegen. Auf der Registerkarte Cursor im Eigenschaften-Dialogfeld des Diagramms können Sie angeben, ob lokale Maxima, lokale Minima, Minima und Maxima oder Marken angefahren werden sollen.

Hier können Sie auch eine Hysterese eingeben, die festlegt, was als Spitzenwert erkannt werden soll und was nicht. Wenn beim Abfahren der Spitzenwerte welche übersprungen werden, müssen Sie die Hysterese verkleinern. Wenn kleine Wellen oder Rauschen im Signalverlauf als Spitzenwerte erkannt werden, müssen Sie die Hysterese vergrößern.

Siehe auch

Daten mit Cursorn analysieren

Anfahren eines bestimmten Punktes

Share article or send as email:

You might be interested in these articles